Kliesing, Gamm & Dr. Burkhardt

Verkehrsrecht

Die Verkehrsordnungswidrigkeit ist ein mit Verwarnungs- oder mit Bußgeld bewehrter Verstoß gegen das Straßenverkehrsrecht. Auch bei Ordnungswidrigkeiten droht unter Umständen die Verhängung eines Fahrverbots oder die Eintragung von Punkten im Verkehrszentralregister. Häufig werden Bußgeldbescheide hingenommen, da ihre Konsequenzen als nicht so gravierend angesehen werden. Gerade für Berufs- oder Vielfahrer kann dies aber langfristig zu schwerwiegenden Problemen führen.

Die Fahrerlaubnisbehörde kann den Führerschein wegen Zweifeln an der Fahreignung entziehen oder eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung anordnen. Dies ist zwar eine häufige, jedoch keine zwangsläufige Folge eines Strafverfahrens. Das Fahrerlaubnisrecht gehört zum Verwaltungsrecht.

Verkehrsunfälle bringen haftungsrechtliche Fragen mit sich, die es zu klären gilt. Die Unfallschadensregulierung und die Entschädigung für erlittene Verletzungen gehören zu den Kernfragen des Verkehrszivilrechts.

Das Verkehrsrecht regelt alle rechtlichen Beziehungen zwischen den Teilnehmern am öffentlichen Verkehr. Wir vertreten alle Verkehrsteilnehmer, Fahrzeugführer, Fußgänger und gerne auch Radfahrer. Wir beraten Sie auch zu Fragen, die sich im Zusammenhang mit dem Wassersport ergeben. Verkehrsrechtliche Fragen aus diesem Bereich sind zwar häufig denen des allgemeinen Verkehrsrechts ähnlich, allerdings nicht immer identisch und erfordern Spezialwissen.

  • Seite: 1
  • | 2